Artikelformat

Avery Zweckform notizio Notizbuch

Avery Zweckform hatte ja zu einer großen Testaktion aufgerufen, wie ihr vielleicht mitbekommen habt.

Ich habe mich auch beworben und habe “gewonnen”. Ich habe ein rotes Notizbuch in A5 mit Softcover-Einband bekommen.

IMG_1678.JPG

IMG_1677.JPG

Auf der Verpackung sieht man auch, was das “Besonderes” an den Notizbüchern ist. Nicht schwarze oder graue Lineatur auf weißem Papier, sondern hellgraues Papier mit weißen Linien.

Das soll beim Schreiben weniger stören – ich finde auch dunkle Lineaturen nicht störend, aber ich finde es angenehm.

IMG_1679.JPG

IMG_1680.JPG

Hervorzuheben ist, dass es eine Gummi-Stiftschlaufe und ein Verschlussband gibt.

IMG_1683.JPG

IMG_1681.JPG

IMG_1682.JPG

IMG_1684.JPG

Innen findet man als Erstes Platz, um Namen und Adresse oder auch den “Titel” des Notizbuchs einzuschreiben.
Ein Lesebändchen gibts auch.
Ihr seht auch das “besondere” Papier.
Hinten gibt’s eine Froschtasche. Dazu spendiert euch Avery noch Klebezettel und Index-Tabs.

Aber nun mal zum Papier, was ich natürlich auch auf die Füllerfestigkeit getestet habe.

IMG_1872.JPG

IMG_1874.JPG

Wie man sieht, ist das Papier nicht sonderlich tintenfest. Ein paar Kombinationen gehen, ein paar weniger.

Insgesamt finde ich das Buch ganz gut. Das Design gefällt mir gut. Auch die hellen Linien finde ich angenehm, nach dem kopieren sieht man tatsächlich nichts mehr von den Linien. Wer das braucht und viel seiner Unterlagen kopiert, für den ist das sicher was.

flattr this!

3 Kommentare

  1. Pingback: Just another pen ?!Blick über den Tellerrand vom 18. October 2014 - Just another pen ?!

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.