Artikelformat

Paperscreen Book

Heute kommen wir zum letzten Produkt, das ich von Paperscreen zum Testen erhalten habe.

Die Marke Paperscreen habe ich euch am Anfang und zwar hier vorgestellt.
Heute habe ich das Produkt “Book” für euch.

Das Book ist im iPad-Format und hat die Maße 190 x 245mm.
Paperscreen Book Umschlag vornPaperscreen Book Umschlag hintenPaperscreen Book Umschlag vorn 2

 

Das Book hat einen Hardcover-Einband, es ist mit dem Designpapier brown von Schöllershammer eingeschlagen. Es hat eine angenehme Haptik, fühlt sich warm an. Durch intensive Benutzung soll es eine schöne Patina bekommen.
Das Logo von Paperscreen ist geprägt.
Geschlossen wird das Book durch ein Gummiband.

Paperscreen Book innen 1

 

Innen habt ihr Platz, um eure Daten einzutragen, wie Name, Emailadresse usw.

Paperscreen Book innen 2

 

Das Book hat kariertes Papier.
Es ist fadengeheftet nach Leipziger Buchbinderkunst.
Der Buchrücken ist gerundet und es gibt einen richtigen Falz, damit auch Linkshänder gut in dem Book schreiben können.

Paperscreen Book innen 4

 

Das Book besitzt ein schwarzes Lesebändchen.

Paperscreen Book innen 5Hinten habt ihr eine Froschtasche aus Papier zur Verfügung, um unterwegs anfallende Zettelchen unterzubringen.
Desweiteren findet ihr hinten wieder die Informationen zum Produkt.

Paperscreen Book Informationen hinten

 

Zum Papier:

Das Book umfasst 160 karierte Seiten mit 1,3er Volumen. Es handelt sich um 100% zertifiziertes Premium-Recyclingpapier mir 80g/m².

Ich habe es für euch getestet:

Paperscreen Book Scan vornVorn sehen wir an einigen Stellen dieses “Auslaufen mit der Faser”.
Bei dem Pelikan M1050 und dem M1000 kann man schon von Ausfransen sprechen. Bei dem Pilot Capless zeigt es sich leicht.
Die Pelikan M1000er-Reihe besteht aber auch aus sehr nass schreibenden Füllern, sodass da schon viel Tinte auf’s Papier kommt.

Paperscreen Book Scan RückseiteEin Durchbluten auf der Rückseite sehen wir beim Pelikan M1000 mit Diamine Syrah, beim Pelikan M1050 mit De Atramentis Himbeerentinte und beim Sheaffer Legacy Heritage mit J. Herbin Orange Indien, wobei es dort nicht so stark ist. Ein leichtes Durchdrücken sehen wir beim Pilot Capless mit De Atramentis Schwarzrot, die zum Durchdrücken neigt.
Bei den anderen Kombinationen sehen wir ein leichtes Durchscheinen, was aber nicht weiter stört.

Es handelt sich um Recyclingpapier, womit ich eigentlich keine guten Erfahrungen gemacht habe. Paperscreen zeigt mit seinem Recyclingpapier allerdings, dass es auch halbwegs tintengeeignete Recyclingpapiere gibt. Die Tintengeeignetheit variiert bei den Paperscreen-Produkten, wie ihr bei meinen letzten Tests gesehen habt.
Für Recyclingpapier finde ich die Ergebnisse aber richtig gut!

Zur Verfügbarkeit und zum Preis:

Paperscreen ist im Moment noch dabei, die stationären Händler zu “vermehren”. Hier findet ihr die Händlerliste.

Das Paperscreen Book erhaltet ihr auch direkt im Paperscreen-Onlineshop (Link führt zum genannten Shop). Der Preis liegt bei 24,95€.

Das Book ist auch bei Litteralis (Link führt zum genannten Shop) erhältlich. Litteralis bietet es für 22,95€ an.

Die Preise sind Stand 15.04.2013.

 

 

flattr this!

1 Kommentar

  1. Hallo und danke für die gute Vorstellung.
    Ich bin immer auf der Suche nach einem schönen und wertigen Notizbuch da es einfach schöner ist Notizen für Bücher und Spiele dort einzutragen.
    So einen hässlichen Zettel verliert man auch einfach zu schnell….

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.