Artikelformat

Willkommen zum selbstgehosteten Blog

Schön, dass ihr den Weg zu der neuen Domain gefunden habt. :)

Ich habe schon lange darüber nachgedacht und habe mich am letzten Wochenende entschlossen, den Blog selbst zu hosten.
Also habe ich WebSpace und eine Domain bestellt. Heute habe ich dann den “Umzug” bewerkstelligt.

Ich habe von einigen lieben Leuten bereits am Wochenende viele hilfreiche Tipps bekommen – vielen Dank ihr Lieben!!!

Der “Umzug” ist halbwegs unproblematisch gelaufen, selbst ich “Dummie” habe es geschafft.

Falls ihr den Blog abonnieren wollt, hast du 2 Möglichkeiten:

1. über den RSS-Feed in einem Feed-Reader –> Link findet ihr oben in der Leiste und rechts in der Spalte

2. über Email –> rechts findet ihr das Feld dafür

Falls irgendwas nicht funktioniert oder ähnliches, gebt mir bitte Bescheid :)

flattr this!

14 Kommentare

  1. Hallo Julia,

    klasse, das sieht doch super aus. Optisch hat sich zwar nicht viel verändert, aber es funktioniert! :)
    Selber hosten hat Vor- und Nachteile, aber ich denke darüber wurdest du informiert. ;)

    Ich freue mich auf weitere Beiträge von dir, die sind immer gut.

    Antworten
    • penandpaperpassion

      20/03/2013 @ 9:43 pm

      Danke für deinen Kommentar!
      Ja, ich habe mich ein bisschen informiert ;)

      Ich möchte das Design gerne noch ändern, hab so ein paar kleine Ideen…
      Aber dafür muss ich dann erstmal Zeit finden.

      Antworten
  2. Jupp, Zeit ist einer der Nachteile. ;) Ich will gar nicht zusammenrechnen, wieviel Zeit ich schon in Webhosting gesteckt habe.
    Aber Design ist ja “nur” Schönheitspolitur, so lange alles funktioniert, kann das warten.

    Antworten
    • penandpaperpassion

      20/03/2013 @ 9:52 pm

      Genau, das denke ich auch.
      Wie gesagt: Ich bin ein Technik-Dummie und für mich war das heute schon ein Akt, den Umzug halbwegs gut über die Bühne zu bekommen.

      Antworten
  3. Hat doch super geklappt. :)
    Und wenn du Hilfe und Beratung hast, dann ist alles im Butter. Ich habe es per try-and-error gelernt. Ist vielleicht effektiver, führt aber zu regelmäßigen Ausfällen durch Fehler. ;)

    Antworten
    • penandpaperpassion

      20/03/2013 @ 10:00 pm

      Ich habe mich durch ganz liebe Leute in Social Networks informiert!
      In meinem persönlichen Umfeld habe ich leider niemanden, der mir helfen kann.
      Nun hab ich noch einen Punkt auf dem Plan: Suchmaschinen vom Finden meines Impressums ausschließen. Hab schon viel gegooglet, aber noch nichts – für mich – verständliches gefunden.

      Antworten
  4. Am einfachsten ist es, wenn du deinen Namen mit der Adresse als Grafik machst. Dann kann es jeder Mensch lesen, aber Robots können es nicht auslesen. Natürlich darf die Grafik den Inhalt nicht im Dateinamen haben.
    Es gibt auch andere Methoden, aber die sind komplizierter.

    Antworten
    • penandpaperpassion

      20/03/2013 @ 10:07 pm

      Die Möglichkeit habe ich schon gelesen.
      Aber sieht das nicht “doof” aus, wenn man einen “bunten” Hintergrund hat?

      Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.